Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Alpirsbacher Klosterbräu Weizen Kristall
Bild  (+) Alpirsbacher Klosterbräu Weizen Kristall
Note

2,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Weißbier, hell, kristallklar

Alkoholgehalt
5,5 %

Herkunft
Alpirsbach, Landkreis Freudenstadt, Württemberg

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Alpirsbacher Klosterbräu Glauner GmbH & Co. KG, D-72275 Alpirsbach

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.alpirsbacher.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2

Kommentar
Hellgelb, verblüffend blank filtriert. Wenn man die Flasche jedoch bis zum letzten Tropfen eingießt, sieht man eine geringe Eintrübung. Der Schaum ist schneeweiß und sehr dicht. Im Geruch getreidig mit Gerste und Weizen als gleichberechtigte Partner. Dazu schwach malzfruchtig und subtil grasig in der Nase. Ein recht feiner Geruch, nicht so aufgeblasen wie andere Kristallweizen. Die Geschmacksprobe beginnt mit einem malzigen Antrunk, inklusive mild getreidiger "süddeutscher zweizeiliger Gerste", feinem Weizenmalz, kaum Hefe und weichem Wasser aus dem Schwarzwald. Ganz unterschwellige Malzsüße. Etwas Stroh. Im Ausklang gering zitronig. Fazit: Ungewohnt feines und klar stukturiertes Kristallweizen, kein aufgeblasenes Malzbonbon. Richtig gut für diesen Bierstil.


Frühere Verkostungen von Alpirsbacher Klosterbräu Weizen Kristall

Datum Kommentar Verkoster Wertung
malzaromatisch, kräftigTK: 2,5
TR: 2
2,25