Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Kasztelan Niepasteryzowane
Bild  (+) Kasztelan Niepasteryzowane
Note

2,50

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Helles

Alkoholgehalt
5,4 %

Herkunft
Sierpc, Masowien, Polen

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Kasztelan Browar Sierpc

Dystrybutor: Carlsberg Polska Sp. z o.o., ul. Krakowiaków 34, 02-255 Warszawa

Die ersten beiden Ziffern in der Chargennummer (02) bestätigen den Brauort Sierpc. Eine 01 hätte Stettin bedeutet und 03 Brzesko, erklärt der Dosenaufdruck.

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.browarkasztelan.pl/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2,5

Kommentar
Gelbgolden, filtriert. Weißer Schaum in mittlerer Größe. Im Geruch helles Malz, Getreide, ein Hauch Karamell, Gras. Im Antrunk malzig bis vollmundig-malzig. Geschmack von getoastetem, hellen Brot, Getreide und dezentem Karamellzucker. Mild fruchtig wie reifer Apfel. Im Nachtrunk hopfenherb, Gras, Gewürz. Fazit: Malzaromatisches Helles. Erscheint bei wärmerer Temperatur recht rustikal, aber keineswegs unangenehm.

Nicht identisch mit „Kasztelan Jasne Pelne“, gemäß Angaben auf offizieller Website der Brauerei sowie dem Bewertungsportal RateBeer.com.

Das Testexemplar wurde im Kaufland Swinemünde erworben.