Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Hubertus Juwel
Bild  (+) Hubertus Juwel
Note

2,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Märzen

Alkoholgehalt
5,5 %

Herkunft
Pfungstadt, Landkreis Darmstadt-Dieburg, Hessen

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Gebraut in der Privatbrauerei Hildebrand, Pfungstadt; Vertrieb: Köthener Brauerei GmbH, 06366 Köthen; Betriebsnummer (EAN-Code): 015723

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.koethener-brauerei.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2

Kommentar
Matter Bernstein, eher noch Dunkelgold. Minimale Eintrübung. Riesige, standhafte Schaumkrone, fast weiß. Im Geruch sattes Karamell, Schokolade sowie feine Blüten und Kräuter. Das Aroma ist frisch wie im Gärkeller, sehr gelungen. Der Antrunk ist vollmundig-malzig. Der Körper wirkt jedoch nicht zu mächtig, was auch an der rezenten Art des Bieres (viel Kohlensäure) und dem leichtfüßig auftretenden Malz liegt. Darunter eine feine, verspielt süße Karamellnote mit dezentem Fruchtanklang. Nochmals Schokolade und eine leichte Ahnung von Mandel und Nuß. Im Nachtrunk frischer Hopfen, in moderater Stärke, vorherrschend sind Wiesen- und Kräuterfacetten. Fazit: Handwerklich gut gemachtes Bier mit feinen, klar gezeichneten Aromen. Schwer in eine Sortenschublade einzuordnen, vielleicht irgendwo zwischen Landbier und Märzen.