Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Haller Löwenbräu Mohrenköpfle
Bild  (+) Haller Löwenbräu Mohrenköpfle
Note

2,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Märzen, dunkel

Alkoholgehalt
5,4 %

Herkunft
Schwäbisch Hall, Württemberg

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Löwenbrauerei Hall Fr. Erhard GmbH & Co. KG, Schwäbisch Hall

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.haller-loewenbraeu.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2

Kommentar
Dunkler, klarer Bernstein. Schaum beige und feinporig, hält vielleicht eine Minute. Im Geruch zart-süßliches Karamell, dunkles Brot, Nuß und fein-würziger Hopfen. Kein intensiver, aber ein guter Geruch. Im Antrunk malzig. Das Mundgefühl ist teils wäßrig. Vom Körper her jedoch kräftig. Im Geschmack fein-röstig und karamellisiert ohne besonders süß zu werden. Noten von dunklem Brot und Nuß. Im Nachtrunk leicht würziger Hopfen mit feinem Gras und einer Winzigkeit Orangenschale. Fazit: Ein erstaunlich elegantes, sehr fein austariertes Märzen der dunklen Sorte. Aromaqualität geht hier vor Aromaintensität. Gelungen.

Als Landbier bezeichnet. Das Etikett erklärt den Namen: "Die Schwäbisch-Hällischen Landschweine wurden früher dank ihres liebevollen Äußeren 'Mohrenköpfle' genannt."