Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Wedding Pale Ale
Bild  (+) Wedding Pale Ale
Note

2,50

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
India Pale Ale (IPA)

Alkoholgehalt
5,2 %

Herkunft
Berlin-Wedding, Land Berlin

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
beer4wedding GbR, Eulerstraße 21, 13357 Berlin. Laut Etikett wird das W.P.A. nach einem Rezept der beer4wedding GbR bei Schoppe Bräu gebraut. Schoppe Bräu hat seinen Sitz im Brauhaus Südstern, Hasenheide 69, 10967 Berlin. Bei RateBeer.com war zum Testzeitpunkt noch BrewBaker in Berlin-Moabit als Herstellungsort des W.P.A.s gelistet.

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.beer4wedding.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2,5

Kommentar
Gelbgolden, leicht trüb. Kleine, weiße Schaumkrone. Im Geruch hopfenfruchtig mit Mango, Ananas, Grapefruit und Gras. Der Antrunk ist schlank, mild (weizen-)malzig und schwach getreidig. Das Bier tendiert zur Wäßrigkeit - für ein leichtes IPA ist diese Stärke allerdings in Ordnung. Vom angekündigten Langkornreis bemerkt man (zum Glück) wenig, abgesehen vielleicht von einer Süße, die man nicht anderweitig zuordnen kann. Im Nachtrunk hopfendominiert-vielschichtig. Viel Zitrusfrucht und Gras. Mittlere Intensität. Fazit: Sortentypisches IPA mit einer großen Bandbreite an Hopfenaromen. Könnte ab und zu noch mehr in die Tiefe gehen.

Das W.P.A. entstammt dem Projekt beer4Wedding, bei dem eine Gruppe von Studenten des Studiengangs Brauerei- und Getränketechnologie an der TU Berlin ihrer gemeinsamen Leidenschaft, dem Bierbrauen, fröhnen. Ihr Bezirk, der Berliner Wedding, ist Namensgeber für das handwerklich arbeitende Brauprojekt.

Zutaten laut Etikett -- Malz: Pilsenermalz / Carared / Weizenmalz Hell / Münchner Malz Typ I / Melanoidinmalz / Rauchmalz -- Reis: Langkorn -- Hopfen: Herkules / Smaragd / Hallertauer Tradition / Spalter Select / Nelson Sauvin / Styrian Golding / Willamette -- Hefe