Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Giesinger Sternhagel
Bild  (+) Giesinger Sternhagel
Note

2,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Doppelbock, dunkel

Alkoholgehalt
9,5 %

Herkunft
München-Giesing, Oberbayern

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Giesinger Bräu, Birkenau 5, 81543 München-Untergiesing (demnächst Martin-Luther-Straße 2). Giesinger Bräu ist eine Mikrobrauerei, die sich gerade zur Kleinbrauerei vergrößert. Angefangen mit 200 hl im Jahr 2008 und einer Erweiterung auf 900 hl im Jahr 2011, bereitet die Brauerei 2012/2013 den großen Sprung auf die 5.000 hl Jahresausstoß vor, einschließlich dem Neubau der Brauerei. Giesinger Bräu nannte sich früher auch "Das Bierlaboratorium".

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.giesinger-braeu.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2

Kommentar
Laut RateBeer.com handelt es sich bei diesem Bier um einen Weizenbock. Da man jedoch kein Weizenmalz in der Zutatenliste findet, könnte es sich auch um einen Ultra-Doppelbock auf Gerstenmalzgrundlage handeln.

Bernsteinbraun, rotbraun, moderat trüb. Kleine Schaumkrone mit Beigetönung, hält bestenfalls 1 Minute. Im Geruch feine, reife Banane in süßestem Karamell, Hefeteig, dazu ein paar Gewürze wie Nelke sowie Alkohol. Vollmundig-malziger Antrunk. Ein richtig satter Malzgeschmack mit jeder Menge Gerste. Entsprechend getreidiger Geschmack. Für einen Doppelbock überdurchschnittlich hefig. Vom vermeintlich vorhandenen Weizenmalz bemerkt wenig bis nichts, was gegen die Weizenbocktheorie spricht. Prächtige Süffigkeit mit zuckriger Süße und viel Karamellmalz. Reiche Fruchtkomponente mit süßer, reifer Banane. Im Nachtrunk feine Gewürze, wieder Nelke, Hopfen und moderater Alkohol. Fazit: Im Stile eines komplexen, feingliedrigen Weizenbocks, wohl aber mit keinem oder kaum Weizen eingebraut.

Das Testexemplar wurde uns von Giesinger Bräu in Form einer 0,75-Liter-Flasche zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle an den Bräu und das Giesinger Presse-Team. Das Etikett zeigt übrigens die Heilig-Kreuz-Kirche im Münchener Stadtteil Giesing. MHD Testexemplar: 31.05.2013