Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Camba Bavaria Nelson Weisse
Bild  (+) Camba Bavaria Nelson Weisse
Note

2,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Weißbier, hell, trüb

Alkoholgehalt
5,2 %

Herkunft
Truchtlaching, Gemeinde Seeon-Seebruck, Landkreis Traunstein, Oberbayern

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Camba Bavaria GmbH, Mühlweg 2, D-83376 Truchtlaching, Oberbayern

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.cambabavaria.com/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2

Kommentar
Orange mit gelb-goldenen Tönen. Moderat trüb. Heller Schaum, langlebig, aber nur mit kleinem Volumen. Im Geruch hervorstechender Aromahopfen der Sorte Nelson Sauvin aus Neuseeland. Es treten auf Mango, Grapefruit und Kiefer. Dazu noch ein paar Blüten und mildes Weizenmalz. Man wähnt sich in der Geruchsprobe mehr bei einem Pale Ale, als bei einem deutschen Weißbier. Im Antrunk schlank, wieder mildes Malz, ein wenig Hefe. Leichte Karamellnote. Im Nachtrunk weißbieruntypisch hopfig - aber sehr gut gemacht: Zitrone, Grapefruit, Gras, Kräuter und Kiefer. Fazit: Erfreulich innovatives Weißbier mit starkem Pale Ale-Einschlag - man glaubt zwischenzeitlich, es wäre eins. Absolut hopfenbetont.

Stammwürze 12,8 Prozent. Aliase: "Camba Bavaria Conatus Weisse" und "Camba Bavaria Nelson Sauvin Weissbier" (beide gesehen auf ratebeer.com). Verwirrend bei unserem Exemplar war, dass Rücken- und Halsetikett der normalen "Camba Bavaria Weisse" verwendet wurden, mit teils unpassenden Angaben. So wurde statt dem neuseeländischen Aromahopfen Nelson Sauvin auf dem Rückenetikett Hopfen aus deutschen und amerikanischen Anbaugebieten angepriesen.