Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Brauhaus Goslar Gose Hell
Bild  (+) Brauhaus Goslar Gose Hell
Note

2,50

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Gose

Alkoholgehalt
4,8 %

Herkunft
Goslar, Niedersachsen

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Brauhaus Goslar, 38640 Goslar

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.brauhaus-goslar.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2,5

Kommentar
Zitronengelb, trüb. Weißer, flüchtiger Schaum. Im Geruch Zitrone, Gerste und Weizen. Im Vergleich zur "Döllnitzer Ritterguts Gose", die Leipziger Art der Gose, deutlich weniger Koriander. Leicht malziger Antrunk, zart hefig, mildes Weizenmalz und mehr noch "getreidiges" Gerstenmalz. Unkomplizierte und ansprechende Geschmackswelt. Mehr malzsüßlich, als säuerlich, das erhöht den Süffigkeitsfaktor verglichen mit den mitteldeutschen Vertretern der Sorte. Zudem aromatisch weniger intensiv und nicht so komplex. Zitrusgeschmack. Im Abgang grasiger Hopfen, moderat herb, ein paar Gewürze wie Salz und Koriander - aber nicht sehr viel.