Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Propeller Aufwind Double IPA
Bild  (+) Propeller Aufwind Double IPA
Note

2,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
India Pale Ale (IPA)

Alkoholgehalt
6,5 %

Herkunft
Bad Laasphe, Kreis Siegen-Wittgenstein, Westfalen

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Propeller Getränke GmbH, 57334 Bad Laasphe, Deutschland. Wird in den heiligen Hallen der Privatbrauerei Bosch
(auch in Bad Laasphe ansässig) gebraut.

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.propeller-bier.eu/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2

Kommentar
Hellorange mit Gelbstich, ziemlich klar. Helle, feinporige Schaumkrone - im Volumen klein, das ist aber typisch für IPAs. Im Geruch ein Ensemble wie man es von den Microbrew-IPAs kennt: Süßlich-fruchtiger Hopfen mit Pfirsich, milder Orange, Blüten, Mango - ein intensiver und sehr überzeugender Geruch. Kaum zu glauben, daß dieses Bier aus deutscher Produktion stammt. Im Antrunk leicht malzig, süßes Karamell, zuckrig. Sehr harmonischer, fein bitterer und schön langer Abgang mit erfreulich süß-herbem Hopfen. Blüten und milde Früchte spielen die größte Rolle. Andere Aromen aus dem IPA-Spektrum wie Kiefer und herbe Grapefruit bleiben stark im Hintergrund. Fazit: Toll, ein überzeugendes IPA aus Deutschland.

P.S. Die Macher beharren zwar im Werbeprospekt auf die Zugehörigkeit des "Aufwinds" zum Bierstil "Double IPA" (DIPA), aber so ganz wird die typische DIPA-Stärke nicht erreicht. Es ist dennoch ein eher stärkeres IPA. Echten IPA-Freunden wird der genaue Grenzverlauf zwischen IPA und DIPA ohnehin egal sein. Am Ende gewinnt immer der Hopfen.