Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Gievitzer Doppelbock
Bild  (+) Gievitzer Doppelbock
Note

2,50

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Doppelbock, dunkel

Alkoholgehalt
8,0 %

Herkunft
Groß Gievitz, Amt Seenlandschaft Waren, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Eick Bräu, Braumanufaktur für regionale Spezialbiere, Inhaber und Brauer Harry Erchen, Mühlenweg 4, D-17192 Groß Gievitz.

Die Biere werden aufgrund einer Auseinandersetzung mit den Mannheimer Eichbaum Brauereien, wegen angeblicher Verwechslungsgefahr beim Namen, überregional unter der Überschrift "Gievitzer Braumanufaktur" vertrieben. Vor Ort scheint der Brauer weiterhin den Namen "Eick Bräu" benutzen zu dürfen. Die Brauerei ist ein Ein-Mann-Betrieb mit einer jährlichen Produktionsmenge von 10.000 bis 15.000 Liter Bier. Herr Erchen strebt einen Ausstoß von mindestens 25.000 Liter an.

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.gievitzer.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2,5

Kommentar
Dunkelrot, leicht trüb. Schaum beige, feinporig und eher klein, hält jedoch lange. Würziger Karamellgeruch, Schwarzbrot, Nuß und Süße. Vollmundig-malziger Antrunk, Süßkirsche, dunkles Brot, Walnuß, Karamell, angenehm röstig. Ein einfaches und süffig-herzhaftes Starkbier. Im Abgang moderat alkoholisch und wärmend. Der Hopfen wartet mit Orange und Blüten auf.

Ein Alias für dieses Bier ist "Eick Bräu Gievitzer Doppelbock".