Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Wells Waggle Dance
Bild  (+) Wells Waggle Dance
Note

2,50

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Golden Ale/Blond Ale

Alkoholgehalt
5,0 %

Herkunft
Bedford, Bedfordshire, East of England

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Brewed and bottled by Wells & Young's Brewing Company Limited, Bedford, UK, MK40 4LU.

Entstand im Mai 2006 aus der Vereinigung von Charles Wells in Bedford und Young's in London. Die Firma betreibt eine ganze Reihe von Brewpubs.

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.wellsandyoungs.co.uk/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2,5

Kommentar
Farbe goldorange, mit ganz zarter Trübe. Heller, teils cremiger Schaum. Der Geruch ist grasig-zitronig, wie auf dem Etikett beschrieben. Auch sanfte Gewürz- und Karamellnoten. Leicht malziger bis malziger Antrunk. Fein süßlicher Karamellgeschmack, wohl auch ein Hauch Honig. Mild getreidiges Gerstenmalz, recht sauber. Im Nachtrunk typisch englischer Hopfen: grasig, herb, trocken, viel Limette, zart säuerlich. Fazit: Ganz gutes Golden Ale. Der Honig fällt immerhin nicht negativ auf.

Der namensgebende "Waggle Dance" gehört zur Tanzsprache der Honigbienen und ist im Deutschen als "Schwänzeltanz" bekannt. Damit können Kundschafterinnen anderen Bienen die Lage einer Futterquelle vermitteln. Der "Schwänzeltanz" erlaubt die Angabe von Richtung und Entfernung der Futterquelle vom Stock ausgesehen. Passenderweise wird dieses Golden Ale mit 'echtem' Honig hergestellt, wie es auf dem Etikett heißt.