Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Achel Blond 8 %
Bild  (+) Achel Blond 8 %
Note

2,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Belgisches Stark-Ale

Alkoholgehalt
8,0 %

Herkunft
Hamont-Achel, Arrondissement Maaseik, Provinz Limburg, Flandern

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
V.Z.W. Sint Benedictusabdij, De Achelse Kluis, De Kluis 1, B-3930 Hamont-Achel


Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.achelsekluis.org/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2

Kommentar
Gelbgolden, feintrüb. Schäumt stark und feinporig auf - für belgische Verhältnisse sicherlich noch moderat. Klar erkenntlich als Trappistenbier ausgewiesen. Frischer malziger Antrunk. Angenem malzaromatisch, "fühlt" sich obergärig an, man meint auch Weizenmalz zu schmecken, obgleich nicht in der Zutatenliste angegeben. Zarte Noten von Honig, Kandiszucker, Gewürzen wie Koriander, zart pfeffrig. Die Geschmacksnuancen bringen keinerlei unangenehme Schärfe hinein, das Bier bleibt jederzeit mild und verträglich. Leicht gehopfter Abgang, der Bierstärke entsprechender Alkoholeindruck zum Abschluß. Insgesamt gesehen ein sehr harmonisches, mild-aromatisches Starkbier belgischer Machart. "Achel Blond 8 %" ist ein echtes Trappistenbier, das heißt von Mönchen gebraut, die dem Zisterzienserorden der strengeren Observanz angehören. Im Ausschank vor Ort gibt es das blonde und das braune Achel auch in leichteren 5-%-Versionen.