Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Weißenoher Glocken Hell
Bild  (+) Weißenoher Glocken Hell
Note

2,00

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Helles

Alkoholgehalt
5,0 %

Herkunft
Weißenohe, Landkreis Forchheim, Oberfranken

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Klosterbrauerei Weißenohe, D-91367 Weißenohe

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.klosterbrauerei-weissenohe.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TR: 2

Kommentar
Gesundes Gelb, sehr klar. Weißer, schön feinporiger Schaum. Frischer malziger Antrunk, typischer Hellbiergeschmack. Wunderbar leichtes Malzaroma mit angenehmer Malzsüße und Getreidenoten. Zum Ausklang zart würzig und adäquat gehopft. Tolles Helles - süffig-aromatisch. Hintergund zum Namen: Mit diesem Bier will uns die Brauerei den Klang der Weißenoher Glocken (Patrona Bavariae, Bonifatius, Wetterglocke A.D. 1720) nach Hause bringen. O-Ton: "Läuten Sie Ihren Feierabend mit unserem Glocken Hell ein!"