Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Beerlao Lager
Bild  (+) Beerlao Lager
Note

2,50

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Lager, hell

Alkoholgehalt
5,0 %

Herkunft
Vientiane, Laos

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
gebraut und abgefüllt in Lao Brewery Company Limited, www.beer-lao.com, Produkt der VDR Laos, importiert durch MekongShop, www.mekongshop.de, info@mekongshop.de --- Laut MekongShop wird Beerlao seit Januar 2009 nach Deutschland importiert. An der Lao Brewery ist Carlsberg beteiligt. Durch hohe Importzölle für Bier in Laos hat dieses Bier im Inland eine marktbeherrschende Stellung erreicht.

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.beerlao.la/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TK: 2
TR: 3

Kommentar
Unser erstes Bier aus Laos. Vorsichtige Schaumentwicklung, Schaum nicht ewig haltbar. Hellgolden, klar. Rezenz (Kohlensäuregehalt) eigentlich in Ordnung, wirkt aber dennoch ein klein wenig müde (unser Testexemplar befindet sich in der Nähe des MHDs). Leicht malziger Antrunk, eher malzbetont, als schlank und wäßrig. Betont fruchtig, was vermutlich am hohen Reisgehalt liegt. Der Reis rangiert in der Zutatenliste noch vor dem Gerstenmalz. Besitzt die typisch verhalten süßliche, aber zumeist ungewohnte, fruchtige Komponente des Reises. Die Zuatat Reis tritt bei diesem Bier immerhin ungewohnt souverän auf, so daß es weniger schwankend und ausgewogener erscheint, als andere Reisbiere, die wir kennen. Das Etikett kommentiert dies mit: "Ein Genuß mit Reis-Bier!" Unter dem Strich also ein akzeptables Asienbier, das nicht zu schwach ausfällt. Der Abgang ist zart gehopft und ganz leicht bitter-süßlich.