Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Chimay Blau
Bild  (+) Chimay Blau
Note

2,25

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Belgisches Stark-Ale

Alkoholgehalt
9,0 %

Herkunft
Chimay, OT Baileux, Provinz Hennegau, Wallonien

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
S.A. Bières de Chimay N.V., 6464 Baileux. Belgium. --> Hier steckt eine "echte" Trappistenabtei dahinter (Abtei von Scourmont).

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.chimay.com/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TK: 2,5
TR: 2

Kommentar
Dunkelbraun, trüb. Anfangs weizenmalzaromatisch, zartes Weintraubenaroma, ein Hauch Nußaroma, weich und abgerundet, ein wenig malzbitter am Ende, kaum alkoholisch. Gängiges (echtes) Trappistenbier, trotz der Stärke nirgendwo kratzig oder unangenehm. Enthält laut Zutatenliste Zucker und Weizenmalz. Laut Etikett ein 2008er Jahrgang - haltbar bis 2013, aus diesem Blickwinkel heraus beinahe ein "Jungbier". Wir haben noch einen 2006er Jahrgang auf Lager, den wir noch weiter reifen lassen - nach einigen Jahren Lagerzeit soll die Komplexität des Bieres weiter zunehmen, heißt es. Die Brauereiwebsite berichtet auf ihrer FAQ-Seite von Kennern, die dieses Bier 10, 15 oder auch 20 Jahre lang lagern. Das Bier oxidiert zwar, wird aber praktisch nicht schlecht. Der deutsche Name lautet dem Rückenetikett zufolge "Chimay Blau". Weitere Namen sind "Chimay Bleue" (frz.), "Blauwe Chimay" (ndl.) und "Chimay Blue" (engl.).