Zur Startseite
          Über 4000 Biere im Test
Bild  (+) Thomas Becket Blonde de Bourgogne
Bild  (+) Thomas Becket Blonde de Bourgogne
Note

2,25

(Schulnotenskala, 1-6)
Datum

(zuletzt verkostet)

Biersorte
Ale belgischer Art

Alkoholgehalt
6,5 %

Herkunft
Sens, Département Yonne, Burgund

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift)
Brasserie Larche, 89, rue Bellocier, 89100
Sens

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite)
http://www.brasserie-larche.fr/

Einzelwertungen unserer Verkoster
TK: 3
TR: 1,5

Kommentar
Aussehen: Dunkles Goldgelb. Trüb. Wild und unkontrolliert aufschäumend. Man sollte beim Öffnen der Flasche in Deckung gehen. Dementsprechend grobporig zeigt sich der Schaum nach dem Eingießen. Das Gebräu für unseren Test kommt aus einer Steinieflasche (die Brauerei spricht sogar selbst von "Steinie"). Deutlicher Nelken- und Zitronengeruch. Erscheint zudem irgendwie "parfümiert". Mild-malziger Antrunk. Bemerkenswert weiches Malzaroma. Faszinierende Süße von Honig und Kandiszucker. Zart-säuerlich, bleibt aber eher süß als säuerlich. Cremig weiches Bier mit herrlichen Fruchtaromen. Nur wenig malzbitterer Abgang. Besitzt Anleihen belgischer Witbiere und Ales - hat aber einen größeren Kuschelfaktor als die Originale. Obergärig und bis zu 3 Jahre nach der Abfüllung haltbar meint die Brauerei. Der namensgebende Thomas Becket war im zwölften Jahrhundert Erzbischof von Canterbury und englischer Lordkanzler und verbrachte einige Jahre im Exil in Burgund. Er wurde im Jahr 1173 heilig gesprochen, nachdem er 1170 von englischen Rittern unsanft aus dem Leben befördert worden war.