Navigation
   Startseite
   Wir über uns
   Rund ums Bier
   Bier des Monats
   Bierverkostung
   Herunterladbares
   Verweise

   Schnellzugriff
   Nachrichten-Archiv
   Biere von A-Z
   Biere nach Ländern

   Suche

   Rechtliches
   Impressum
   Datenschutz

   Umfrage
   Was soll Bier des
   Jahres 2018

   werden?


Hardys & Hansons Rocking Rudolph
Kauzen Winter-Weisse
Hirsch Hefe Weisse
Raschhofer Lebenskünstler Witbier
Schwarzbräu Bayerisch Hell
Krombacher Weizen Alkoholfrei
Wulle Vollbier Hell
Iserlohner Maibock
Hoepfner Pilsner
Rogue Hazelnut Brown Nectar
Grünbacher Winter Weisse
Meissner Schwerter Bennator Bock

   Kontakt
   Netzmeister: 
     E-Post

 
Zur Startseite
Gick-Bräu Schuster Öl
Startseite > Bierverkostung > Gick-Bräu Schuster Öl

 Bild  (vergrößern)
Gick-Bräu Schuster Öl
 Note  
3,00
 (Schulnotenskala, 1-6)  
 
Datum
2012-07-21
 (zuletzt verkostet)  

Biersorte:
Landbier, dunkel

Alkoholgehalt:
4,9 %

Herkunft:
Weismain, Landkreis Lichtenfels, Oberfranken

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift):
Privat-Brauerei Püls, 96260 Weismain

Früher gebraut bei Gick-Bräu, Lichtenfelser Str. 17, 96224 Burgkunstadt. Diese Braurei gibt es heute nicht mehr.


Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite):
http://www.weismainer.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster:
TK: 3,5
TR: 2,5

Kommentar:
Kupferfarben, bernsteinbraun, blank gefiltert. Feinporiger, heller Schaum. Im Geruch sattes Karamell, Nuß und fruchtig-herber Hopfen. Leicht malziger bis malziger Antrunk. Betonung auf Karamellmalz, schwere Süße, praktisch wie die abgeschwächte Variante eines ausgewachsenen dunklen Märzens. Würzig-hopfiger Ausklang, malzbitter. Fazit: Für Freunde dunkler Märzenbiere.