Navigation
   Startseite
   Wir über uns
   Rund ums Bier
   Bier des Monats
   Bierverkostung
   Herunterladbares
   Verweise

   Schnellzugriff
   Nachrichten-Archiv
   Biere von A-Z
   Biere nach Ländern

   Suche

   Rechtliches
   Impressum
   Datenschutz

   Umfrage
   Was soll Bier des
   Jahres 2018

   werden?


Hardys & Hansons Rocking Rudolph
Kauzen Winter-Weisse
Hirsch Hefe Weisse
Raschhofer Lebenskünstler Witbier
Schwarzbräu Bayerisch Hell
Krombacher Weizen Alkoholfrei
Wulle Vollbier Hell
Iserlohner Maibock
Hoepfner Pilsner
Rogue Hazelnut Brown Nectar
Grünbacher Winter Weisse
Meissner Schwerter Bennator Bock

   Kontakt
   Netzmeister: 
     E-Post

 
Zur Startseite
Pinkus Münsterländer Naturbier hell
Startseite > Bierverkostung > Pinkus Münsterländer Naturbier hell

 Bild  (vergrößern)
Pinkus Münsterländer Naturbier hell
 Note  
2,00
 (Schulnotenskala, 1-6)  
 
Datum
2012-02-25
 (zuletzt verkostet)  

Biersorte:
Pilsener

Alkoholgehalt:
5,1 %

Herkunft:
Münster, Westfalen

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift):
Brauerei Pinkus Müller, Rosenplatz, 48143 Münster

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite):
http://www.pinkus.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster:
TR: 2

Kommentar:
Moderat trübes Pilsgelb. Weiße, gut aufschäumende Krone. Hopfenbetonter Geruch der grasigen und süßlich-zitrusfruchtigen Art, dazu Getreide. Schlanker bis leicht malziger Antrunk, moderat hefig, süßliche Getreidenote, ein wenig Weißbrot. Läuft rund wie ein gutes Hausbrauhelles. Im Abschluß milde, süßliche Mandarine und Gras. Somit ein recht blumiger Hopfen.

Nach 'Pilsener Brauart' und 'naturtrüb ungefiltert', heißt es auf dem Rückenetikett. Beim Brauen wurden Bioland-Malz und Bioland-Hopfen verwendet. Das Vorderetikett greift ein Gemälde von Carl Müller-Tenckhoff (1873 - 1936) auf. Müller-Tenckhoff wurde in Münster (Westfalen) geboren und war ein impressionistischer Maler und Bühnenbildner.