Navigation
   Startseite
   Wir über uns
   Rund ums Bier
   Bier des Monats
   Bierverkostung
   Herunterladbares
   Gästebuch
   Verweise

   Schnellzugriff
   Nachrichten-Archiv
   Biere von A-Z
   Biere nach Ländern

   Suche

   Rechtliches
   Impressum
   Haftungsausschluß

   Umfrage
   Was soll Bier des
   Jahres 2017

   werden?


Zipfer Stefanibock
Austmann Northumberland
Gold Ochsen Special
Weisse Elster Pale Ale
Firestone Walker Union Jack IPA
Erl-Bräu Erlkönig Festbier
Ratsherrn Backyard Beach Summer Ale
Paulaner Münchner Hell Alkoholfrei
Kirchers Premium Pils
Hanscraft & Co. Bayerisch Nizza Wheat Pale Ale
Schmiedeknecht Dunkles Lagerbier
Benediktiner Weissbier Naturtrüb

   Kontakt
   Netzmeister: 
     E-Post

 
Zur Startseite
Störtebeker Strand-Räuber Zitrone
Startseite > Bierverkostung > Störtebeker Strand-Räuber Zitrone

 Bild  (vergrößern)
Störtebeker Strand-Räuber Zitrone
 Note  
2,25
 (Schulnotenskala, 1-6)  
 
Datum
2011-06-26
 (zuletzt verkostet)  

Biersorte:
Zitronenbrause mit Bier

Alkoholgehalt:
2,4 %

Herkunft:
Stralsund, Pommern

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift):
Gebraut und abgefüllt von der Stralsunder Brauerei GmbH, Greifswalder Chaussee 84, 18439 Stralsund.

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite):
http://www.stoertebeker.com/

Einzelwertungen unserer Verkoster:
TK: 2,5
TR: 2

Kommentar:
Gelbgrüne Farbe, trüb. Schaum auf der Flucht. Schlanker, mild-malziger Antrunk. Zuckrige Süße, stark limettenfruchtig, viel mehr süß als säuerlich, zitronig, Abgang harmlos. Fazit: Gut komponiertes, erfrischend fruchtiges Biermischgetränk. Schmeckt sehr natürlich.

Grüne Biermischgetränke mit Limetten-/Zitronengeschmack gehören übrigens zu den ganz großen Errungenschaften der chemischen Industrie wie die Zutatenliste des Limoanteils eindrucksvoll zeigt: "Wasser, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliches Aroma, Säureregulator Trinatriumcitrat, Stabilisatoren Gummi arabicum und Glycerinester aus Wurzelharz, Antioxidationsmittel Acorbinsäure, Farbstoffe Chinolingelb und kupferhaltige Komplexe der Chlorophylline".