Navigation
   Startseite
   Wir über uns
   Rund ums Bier
   Bier des Monats
   Bierverkostung
   Herunterladbares
   Verweise

   Schnellzugriff
   Nachrichten-Archiv
   Biere von A-Z
   Biere nach Ländern

   Suche

   Rechtliches
   Impressum
   Datenschutz

   Umfrage
   Was soll Bier des
   Jahres 2018

   werden?


Hardys & Hansons Rocking Rudolph
Kauzen Winter-Weisse
Hirsch Hefe Weisse
Raschhofer Lebenskünstler Witbier
Schwarzbräu Bayerisch Hell
Krombacher Weizen Alkoholfrei
Wulle Vollbier Hell
Iserlohner Maibock
Hoepfner Pilsner
Rogue Hazelnut Brown Nectar
Grünbacher Winter Weisse
Meissner Schwerter Bennator Bock

   Kontakt
   Netzmeister: 
     E-Post

 
Zur Startseite
Thorbräu Portator
Startseite > Bierverkostung > Thorbräu Portator

 Bild  (vergrößern)
Thorbräu Portator
 Note  
2,50
 (Schulnotenskala, 1-6)  
 
Datum
2012-01-20
 (zuletzt verkostet)  

Biersorte:
Doppelbock, hell

Alkoholgehalt:
7,5 %

Herkunft:
Augsburg, Bayerisch-Schwaben

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift):
Thorbräu Augsburg Max Kuhnle

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite):
http://www.thorbraeu.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster:
TR: 2,5

Kommentar:
"Der rassige Doppelbock", wie es auf dem Etikett heißt, besitzt 18 Prozent Stammwürze. Seine Farbe ist ein kräftiges, dunkles Gelbgold. Nicht blank gefiltert, was aber auch eine Alterstrübung sein könnte, das Testexemplar hat das MHD 13.02.12. Heller, cremiger Schaum. Im Geruch Champagnerhefe, Pfirsich und Aprikose, Süße. Im Antrunk vollmundig-malzig, leicht hefig, brotig, breites Malz, viel Fruchtgeschmack von Aprikose, weniger - aber auch da - reifer Apfel. Fruchtig-süß und sehr, sehr süffig. Das Bier ist kräftig, der Körper gehaltvoll, dennoch fließt der Portator gefällig wie ein belgisches Dubbel oder Tripel durch den Mund. Im Abgang ein Hauch von Gewürzen und Gras, moderat alkoholisch. Fazit: Süffiger, heller Doppelbock mit Abteibieranleihen. Mit mehr Tiefe wäre hier ein exzellentes Bier drin. Der Ist-Zustand stellt aber bereits zufrieden.