Navigation
   Startseite
   Wir über uns
   Rund ums Bier
   Bier des Monats
   Bierverkostung
   Herunterladbares
   Gästebuch
   Verweise

   Schnellzugriff
   Nachrichten-Archiv
   Biere von A-Z
   Biere nach Ländern

   Suche

   Rechtliches
   Impressum
   Haftungsausschluß

   Kontakt
   Netzmeister: 
     E-Post

 
Zur Startseite
Guinness Draught
Startseite > Bierverkostung > Guinness Draught

 Bild  (vergrößern)
Guinness Draught
 Note  
2,00
 (Schulnotenskala, 1-6)  
 
Datum
2010-08-27
 (zuletzt verkostet)  

Biersorte:
Dry Stout

Alkoholgehalt:
4,2 %

Herkunft:
Dublin, Irland

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift):
Produziert in Irland: Guinness & Co., St. James's Gate, Dublin 8, Ireland.

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite):
http://www.guinness.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster:
TR: 2

Kommentar:
Eine phänomenale Optik zeigt das "Guinness Draught": Dank Stickstoffzusatz (aus dem "Floating Widget" in der Dose) anfangs dunkelbraunes Bier mit nach oben strömendem Gas. Mündet in einen bemerkenswert feinporigen, sehr cremigen Schaum. Der hellbeige Schaum hält ungewöhnlich lange und schwimmt wie eine Quarkspeise auf dem Bier. Nach einer Zeit der Beruhigung nimmt das Bier seine typische schwarze Farbe an, die durch einen leichten Rotschimmer gekennzeichnet ist.

Röstiger Geruch und durchweg röstmalziger Geschmack. Leicht malziger Antrunk, wirkt jedoch dank seiner Cremigkeit vollmundiger und deutlich stärker, als die 4,2 Umdrehungen (Schankbierniveau) vermuten lassen. Nur ab und zu blitzt ein dünnes Schankbier durch. Eigentlich ein ziemlich geradliniges Bier, das sich vollkommen auf die hervorragende Klasse seines vielschichtigen, starken und niemals kratzigen Röstmalzes verläßt. Spürbar hopfenherb und schön malzbitter am Ende, die Bittere bleibt noch lange auf der Zunge. Noch viel länger lebt jedoch der Schaum im Glas weiter - lange nach dem Austrinken des Glases. Bei der Dosenabfüllung ist der Abgang leider manchmal schon zu bitter.

"Guinness Draught" ist in Irland recht populär. In Deutschland hingegen tut sich das "Guinness Draught" im Handel schwer, gegen seinen Bruder "Guinness Extra Stout" anzukommen. In guten Pubs ist es aber auch hierzulande zu bekommen. Der Markenstart von "Guinness Draught" war im Jahr 1961 - der Verwandte "Guinness Extra Stout" soll hingegen laut Brauerei dem über 200-jährigen Ur-Stout von Guinnness am nächsten kommen.




 Frühere Verkostungen von Guinness Draught:

Datum Kommentar Verkoster Wertung
2002-09-15weicher, röstmalziger Geschmack, angenehm bitterTK: 3
TR: 1
2,00