Navigation
   Startseite
   Wir über uns
   Rund ums Bier
   Bier des Monats
   Bierverkostung
   Herunterladbares
   Gästebuch
   Verweise

   Schnellzugriff
   Nachrichten-Archiv
   Biere von A-Z
   Biere nach Ländern

   Suche

   Rechtliches
   Impressum
   Haftungsausschluß

   Kontakt
   Netzmeister: 
     E-Post

 
Zur Startseite
De Dolle Brouwers Oerbier Special Reserva
Startseite > Bierverkostung > De Dolle Brouwers Oerbier Special Reserva

 Bild  (vergrößern)
De Dolle Brouwers Oerbier Special Reserva
 Note  
1,00
 (Schulnotenskala, 1-6)  
 
Datum
2011-07-05
 (zuletzt verkostet)  

Biersorte:
Belgisches Stark-Ale

Alkoholgehalt:
13,0 %

Herkunft:
Esen, Stadt Diksmuide, Westflandern

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift):
Brewed and bottled by De Dolle Brouwers, 8600 Esen, Belgium.

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite):
http://www.dedollebrouwers.be/

Einzelwertungen unserer Verkoster:
TR: 1

Kommentar:
Rotbraunes, mitteltrübes Bier. Schaum in hellem Beige, fein- bis mittelporig. Der Schaum hält minutenlang, hat nur am Anfang, direkt nach dem Einschenken, arge Probleme sich zu behaupten, denn das Temperament der Kohlensäure ist sektähnlich.

Malziger Antrunk, gar nicht so vollmundig wie erwartet - es geht hier immerhin um 13 Umdrehungen! Angenehm hefig. Betont säuerlich, jedoch in perfekter Harmonie mit den restlichen Aromen, nirgends belastend oder beißend. Apfel, Wein, Trockenfrüchte und Kakao wechseln sich ab. Daneben fruchtige Süße, Vanille, Cola und Röstmalz. Immer wieder frische Fruchtigkeit, alles andere als schwerfällig. Im Abgang ähnlich wie ein trockener Rotwein, glücklicherweise auch in der Wahrnehmung des Alkohols, dieser ist für ein Starkbier dieser Kategorie hervorragend gut unterdrückt.

Fazit: Ganz weit oben. Die Stärken dieses Bieres sind die hervorragend ausgewogene Komplexität und der unkonventionell hohe Säuregehalt bei kaum spürbarem wahren Alkoholgehalt.

Gehört zu den weltbesten belgischen Ales der stärkeren Sorte nach RB-Hitliste. Reift in Eichenfässern. Unser Testexemplar wurde 2009 eingebraut und im Februar 2010 abgefüllt.