Navigation
   Startseite
   Wir über uns
   Rund ums Bier
   Bier des Monats
   Bierverkostung
   Herunterladbares
   Gästebuch
   Verweise

   Schnellzugriff
   Nachrichten-Archiv
   Biere von A-Z
   Biere nach Ländern

   Suche

   Rechtliches
   Impressum
   Haftungsausschluß

   Umfrage
   Was soll Bier des
   Jahres 2017

   werden?


Zipfer Stefanibock
Austmann Northumberland
Gold Ochsen Special
Weisse Elster Pale Ale
Firestone Walker Union Jack IPA
Erl-Bräu Erlkönig Festbier
Ratsherrn Backyard Beach Summer Ale
Paulaner Münchner Hell Alkoholfrei
Kirchers Premium Pils
Hanscraft & Co. Bayerisch Nizza Wheat Pale Ale
Schmiedeknecht Dunkles Lagerbier
Benediktiner Weissbier Naturtrüb

   Kontakt
   Netzmeister: 
     E-Post

 
Zur Startseite
Huppendorfer Hefeweizen
Startseite > Bierverkostung > Huppendorfer Hefeweizen

 Bild  (vergrößern)
Huppendorfer Hefeweizen
 Note  
2,50
 (Schulnotenskala, 1-6)  
 
Datum
2010-09-03
 (zuletzt verkostet)  

Biersorte:
Weißbier, hell, trüb

Alkoholgehalt:
5,2 %

Herkunft:
Huppendorf, Gemeinde Königsfeld, Landkreis Bamberg, Oberfranken

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift):
Privatbrauerei Grasser, 96167 Huppendorf

Netzadresse der Brauerei (oder Infoseite):
http://www.huppendorfer-bier.de/

Einzelwertungen unserer Verkoster:
TR: 2,5

Kommentar:
Gelbgoldenes bis orangefarbenes Aussehen, Schaum mit großem Volumen, zerfällt ungleichmäßig (Inselbildung). Milder, weizenmalzaromatischer Antrunk. Beherrscht sowohl die Bananen- als auch die Nußdisziplin. Leicht grasig, ein wenig säuerlich. Ausgewogen aromatisch. Abgang moderat gehopft, sicherlich etwas herber als von Weißbieren gewohnt.

Laut Brauereiwebsite "aus Rohstoffen bereitet, die rein biologisch behandelt worden sind". Erst seit dem Jahr 1999 im Sortiment der Brauerei Grasser zu finden. Der Stammwürzegehalt beträgt 13,5 %.