Navigation
   Startseite
   Wir über uns
   Rund ums Bier
   Bier des Monats
   Bierverkostung
   Herunterladbares
   Verweise

   Schnellzugriff
   Nachrichten-Archiv
   Biere von A-Z
   Biere nach Ländern

   Suche

   Rechtliches
   Impressum
   Datenschutz

   Umfrage
   Was soll Bier des
   Jahres 2018

   werden?


Hardys & Hansons Rocking Rudolph
Kauzen Winter-Weisse
Hirsch Hefe Weisse
Raschhofer Lebenskünstler Witbier
Schwarzbräu Bayerisch Hell
Krombacher Weizen Alkoholfrei
Wulle Vollbier Hell
Iserlohner Maibock
Hoepfner Pilsner
Rogue Hazelnut Brown Nectar
Grünbacher Winter Weisse
Meissner Schwerter Bennator Bock

   Kontakt
   Netzmeister: 
     E-Post

 
Zur Startseite
Grafenwalder Hefeweißbier
Startseite > Bierverkostung > Grafenwalder Hefeweißbier

 Bild  (vergrößern)
Grafenwalder Hefeweißbier
 Note  
3,50
 (Schulnotenskala, 1-6)  
 
Datum
2007-06-30
 (zuletzt verkostet)  

Biersorte:
Weißbier, hell, naturtrüb

Alkoholgehalt:
5,5 %

Herkunft:
Frankfurt (Oder), Brandenburg

Brauerei (i.d.R. die Gebinde-Aufschrift):
Hergestellt von: Frankfurter Brauhaus GmbH, Lebuser Chaussee 3, D-15234 Frankfurt/Oder

Einzelwertungen unserer Verkoster:
TK: 3
TR: 4

Kommentar:
hellbernsteinfarben bzw. dunkelorange, überaus vollmundig, sehr nussig, äußerst platt und uninspiriert, schmeckt exakt so wie alle Billig-Weißbiere -> es scheint hierfür einen Industriestandard zu geben, der möglicherweise durch die begrenzte Rohstoffauswahl in diesem Preissegment bestimmt wird (oder kommen alle Billig-Weißbiere aus Frankfurt (Oder)?), positiv anzumerken ist jedoch die Tatsache, daß Lidl auf alle Etiketten der neuen Biere eine Herstellerangabe druckt, anscheinend zeigt die Konsumentenkritik ihre Wirkung